PowToon Studio & Slides- Was Du darüber wissen solltest

Du wolltest schon immer einfach und schnell Animationsvideos erstellen, aber wolltest nie Geld für eine entsprechende Software ausgeben?
Oder bei einer Präsentation mal etwas anderes als das konventionelle PowerPoint nutzen, um bei deinem Plenum zu punkten und dein Publikum vor Langeweile bewahren?
Dann bist du beim Studio und den Slides von PowToon genau richtig!

Was ist PowToon?

Falls du dir nichts darunter vorstellen kannst:
PowToon ist ein intuitives Webwerkzeug mit dem du Videos im Cartoon-Stil mit PowToon Studio erstellen kannst. Zudem kannst du auch professionell animierte Präsentationen mit dem PowToon Slides erstellen. Die beiden Produkte sind ineinander integriert.

Nutzungsvoraussetzungen

Für die Nutzung brauchst du lediglich einen Webbrowser. Willst du die Funktionen kostenfrei nutzen, registrierst du dich mit einer E- Mail Adresse für einen Free- Account.
Es sind keine besonderen Kenntnisse für die Nutzung erforderlich. Falls doch der Bedarf besteht, einzelne Funktionen im Vorfeld kennenzulernen, bietet PowToon Tutorials in Form von Videos an, die du dir anschauen kannst. Beim erstmaligen Öffnen des Studios kannst du auch dort das Tutorial durchklicken, welches die Grundfunktionalitäten zeigt.

Funktionsweise

Es werden verschiedene Designvorlagen, animierter Charaktere und ein Fundus an nützlichen Symbolen bereitgestellt. Mit dem Drag and Drop Prinzip können diese auf den Slides platziert werden. Wie lange die einzelnen Elemente sichtbar sind, kann angepasst werden. Genauso wie sie eingeblendet bzw. ausgeblendet werden sollen. Du kannst, wie in anderen Präsentationstools, Bilder, Aktionsbuttons, passende Hintergründe und die Übergänge einfügen.
Damit es nicht ganz zu eintönig wird, kannst du eine eigene Tonaufnahme deiner Stimme einbetten oder das Video/ Folien mit Musik untermalen. Zu guter Letzt kannst du dein fertiges Video auf Youtube veröffentlichen.

Geheimtipps

Hier werden einfach mal ein paar Tipps beschrieben, die dir hoffentlich weiterhelfen können.
Nach eigener Erfahrung funktioniert das Studio von PowToon am besten und stabilsten im Webbrowser von Google Chrome und du nimmst dabei bei den Einstellungen die Sperre für Drittanbieter Cookies raus. Du kannst ganz leicht zwischen den Studio und den Slides wechseln, indem du den Button oberhalb der Folienübersicht mit einem Klick änderst. Der einzige minimale Unterschied zwischen den beiden Produkten ist, dass bei den Slides Markierungen in der Zeitleiste des Videos vorhanden sind, um das Video an dieser Stelle anzuhalten. Mit Rechtsklick kannst du auswählen ob du die Elemente spiegeln oder diese in den Vorder- oder Hintergrund stellen willst. Neuerdings kannst du im Studio sogenannte Mini Mes einbauen, wenn du dich selbst im Video sehen möchtest. Was die Tonaufnahme betrifft, kannst du das Video nicht gleichzeitig mit der Stimmaufnahme laufen lassen, um diese besser an das Video abzustimmen.

Letzte Worte

Hoffentlich bist du mit diesem Blogeintrag gut gerüstet, um mit deinem ersten PowToon Video oder deiner ersten Slides direkt loszulegen.
In dem Sinne und ganz nach dem Motto von PowToon:
„Bringing Awesomeness to your Presentations!“
Lasst mich an Deinen Eindrücken mit PowToon teilhaben und kommentiere fleißig.

Was dich auch interessieren könnte:

PowToon – Der neue Standard für Animationen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s